Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Lehrstuhl für Kontinuumsrobotik/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Lehrstuhl für Kontinuumsrobotik/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Journalclub Kontinuumsrobotik

Dozentin

Prof. Dr.-Ing. Jessica Burgner-Kahrs

Beschreibung

Ziele dieses Tutoriums sind die Auseinandersetzung mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen in der Kontinuumsrobotik, das Verständnis des Beitrages von wissenschaftlichen Veröffentlichungen (Papern), das Erlernen der Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse mit vorgegebenem Zeitrahmen, und das Üben der kritischen Analsyse wissenschaftlicher Veröffentlichungen. Das Tutorium ist verknüpft mit der Vorlesung Kontinuumsrobotik und es wird empfohlen beide Veranstaltungen parallel zu belegen.

In der Auftaktveranstaltung wird ein Überblick über wissenschaftliche Veröffentlichungen gegeben, der Unterschied zwischen Konferenz- und Zeitschriftenartikeln diskutiert und Begriffe wie Impact Faktor, h-Index, Anzahl der Zitationen usw. erläutert. Weiterhin wird erklärt wie ein wissenschaftlicher Beitrag idealerweise aufgebaut und geschrieben sein sollte. Jede/r Studierende wählt dann einen wissenschaftlichen Artikel für das Selbststudium aus einer Vorauswahl. Im Rahmen einer Blockveranstaltung in der vorlesungsfreien Zeit wird dann jeder Studierende einen Vortrag über die Inhalte des gewählten Papers halten (10 min für ein Konferenzpaper, 15 min für ein Journalpaper). Gemeinsam mit allen Teilnehmern wird im Anschluss die wissenschaftliche Erkenntnis sowie die Qualität des Papers diskutiert.

Zeit/Veranstaltungsort

Auftaktveranstaltung mit Vergabe der Paper am 28.10. von 9:30-12:00 Uhr in Raum A145 (Gebäude 3403, Appelstr. 11)

Blockveranstaltung mit Präsentationen aller Teilnehmer in der vorlesungsfreien Zeit (6./7.2. von 9:30-18 Uhr in Raum 145 (Gebäude 3403, Appelstr. 11)

Weitere Informationen

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Studierende begrenzt. Unter aller Anmeldungen werden am 14.10.2016 um 12:00 Uhr per Losverfahren die Plätze vergeben. Studierende die gleichzeitig die Vorlesung Kontinuumsrobotik belegen werden bei der Platzvergabe bevorzugt. Weitere Informationen und die Anmeldung erfolgen auf Stud.IP

Die Veranstaltung kann mit 1 oder 2 ECTS angerechnet werden. Der Schwierigkeitsgrad und die Selbststudienzeit ergibt sich dabei aus der Art des ausgewählten Papers: Konferenzpaper 1 ECTS und Journalpaper 2 ECTS.

Fragen per EMail